Seite drucken

Budget: Kompass zum Unternehmenserfolg

“Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige!”Seneca

Im Unternehmeralltag ist wenig Platz für Vermutungen und grobe Schätzungen. Erst wenn Sie über die relevanten Fakten verfügen, haben Sie eine verlässliche Basis, um schnell und sicher die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das Jahresbudget ist eine zwingende Voraussetzung für die dazu erforderliche Transparenz. Nur so können Sie Abweichungen von Ihren unternehmerischen Zielen überhaupt feststellen. Dieser entscheidende Erfolgsfaktor ist vielen Unternehmern nicht bewusst. Mehr als 80 Prozent der Betriebe in der Schweiz definieren kein zahlenmässiges und damit messbares Ziel für ihr Geschäftsjahr.

Lassen Sie mich die Wichtigkeit eines Budgets mit einem Beispiel erklären. Ein Reisender zum Bahnhofsvorsteher: „Seit über einer Stunde ist kein Zug pünktlich angekommen oder abgefahren. Warum gibt es überhaupt Fahrpläne?“ Darauf der Bahnhofvorsteher zum Reisenden: „Damit wir die genaue Verspätung der Züge kennen!“ Diese Aussage trifft den Kern: Interessant ist also die Abweichung! Das Budget stellt eine Orientierungshilfe dar. Deren Nutzen besteht darin, zu erkennen, wo das Unternehmen in Relation zum Soll (Ziel) steht. So können frühzeitig korrigierende (zum Ziel führende) Massnahmen eingeleitet werden.

Erkenntnis: Das Budget ist kein Ziel, sondern ein Mittel zur Ziel-Erreichung! Das Budget alleine hat keinen wesentlichen Nutzen für eine Firma, wenn nicht darauf aufbauend weitere Führungsinstrumente installiert werden!

Wie budgetiert man richtig?

Es gibt grundsätzlich zwei Wege zur Budget-Erstellung. Erster Schritt ist …

Budgetieren bedeutet Annahmen zu treffen, die auf unseren Marktkenntnissen, den vorhandenen Fertigungskapazitäten, Mitarbeitern usw. basieren. Orientierungshilfe bieten die Vergangenheitszahlen. Es gilt sich jedoch bewusst zu machen, dass sich diese in der Zukunft ggf. anders darstellen können. Von einer unbedachten Extrapolation (Hochrechnung) ist deshalb dringend abzuraten!

Problematisch kann auch die Orientierung an vorliegenden Steuer-Abschlüssen sein, welche das real erwirtschafte, operative Ergebnis des Unternehmens nur annähernd widerspiegeln. Das angestrebte Budget-Ziel wird dadurch in der Regel zu tief angesetzt. Das wirkt sich auch ungünstig aus auf die der Kalkulation zugrunde liegenden Parameter für das Personal und die Fertigungskapazitäten. Im schlimmsten Fall hat das negative Konsequenzen für die zukünftigen Markterfolge.

Das Budget-Ziel für das Geschäftsjahr soll bewusst gesetzt werden und nach bestem Wissen der gegenwärtigen bzw. erwarteten Markt- und Unternehmenssituation entsprechen. Dabei soll das Budget anstrebenswert, realistisch erreichbar, verständlich und einfach nachvollziehbar sein.

Empfehlung: 

Schnell von der Theorie in die Praxis: Wie Ihnen dieser wichtige Schritt für Ihren Unternehmenserfolg leicht von der Hand geht und Sie zukünftig alle relevanten Schlüsselzahlen fest im Blick und damit im Griff haben sowie versteckte Verbesserungspotentiale in Ihrer Firma erkennen können, vermittelt Ihnen der KMUfit Workshop „Unternehmensführung leicht gemacht“.

Unternehmercoaching | Coaching für Führungskräfte | KMU Beratung | Unternehmensberater Schweiz | Unternehmensberatungen